Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

01.01.2019 – 15:57

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: mehrere Brände

Aalen (ots)

Schorndorf: Fahrzeugbrand auf Tankstellengelände

Ein 61-Jähriger tankte am Montagmittag seinen Pkw Daimler Benz in einer Tankstelle in der Wieslauftalstraße. Im Kofferraum des Fahrzeuges befand sich einen 11 kg-Gasflasche. Wie sich später herausstellte, war das Abstellventil der Gasflasche nicht komplett zugedreht, weswegen minimal Gas austrat. Nach dem Tankvorgang wollte der Fahrer das Auto starten und es kam an der Batterie zu einem Zündfunken, welcher das Gas-Luftgemisch entzündete. Bei der Verpuffung fing der Fahrzeuginnenraum Feuer. Da die Fahrertür noch geöffnet war, konnte der 61-Jährige das Fahrzeug sofort verlassen und blieb unverletzt. Mit dem Feuerlöscher der Tankstelle konnte er das Fahrzeug löschen. Von der Angestellten der Tankstelle wurde zu Sicherheit über einen Notschalter die Spritzufuhr in den Zapfsäulen unterbrochen. Die Freiwillige Feuerwehr Schorndorf, Abteilung Haubersbronn, welche mit neun Einsatzkräften und einem Fahrzeug angerückt war, schob das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1.500,- Euro.

Backnang: Kellerbrand in Hotel

Die Freiwillige Feuerwehr Backnang rückte am Dienstag, gegen 0.23 Uhr, zu einem Kellerbrand eines in der Eugen-Adolff-Straße gelegenen Hotels aus. Nach Anzünden einer Feuerwerksrakete auf der gegenüberliegenden Straßenseite war die als "Abschussvorrichtung" benutzte Flasche plötzlich umgefallen. Die Rakete flog daraufhin in das Gitterfenster und explodierte im Heizraum des Hotels. Hierbei gerieten das Dämmmaterial und der Kunststoffmantel des Warmwasserkessels in Brand. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Der Brand konnte von der Feuerwehr Backnang, welche mit 36 Einsatzkräften sowie sechs Fahrzeugen im Einsatz war, schnell gelöscht und auf den Heizraum begrenzt werden. Anschließend wurden sämtliche Zimmer des Hotels belüftet und die etwa 50 Gäste konnte ihre Unterkunft wieder beziehen. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf 50.000,- Euro geschätzt.

Backnang: Fahrlässige Brandstiftung

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Dienstag, gegen 02.40 Uhr, in der Gartenstraße ein Zwischengebäude im hinteren Bereich eines Wohn-und Geschäftsgebäudes in Brand. Das Dach dieses Zwischenbereichs bestand aus Kunststoff. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dort ein Feuerwerkskörper gelandet ist und den Brand verursacht hat. Das Feuer breitete sich auf dem Dach aus und ging dann auf das Wohn- und Geschäftsgebäude über. Die Fassade des Gebäudes und der Büroraum des im Erdgeschoss befindlichen Computer-Geschäfts wurden hierbei beschädigt. Vorläufig wird der Sachschaden mit 70.000,- Euro beziffert. Alle Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Die Feuerwehr Backnang war mit 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis gegen 06.15 Uhr.

Rommelshausen: Sachbeschädigung durch Brandlegung

Montagabend, gegen 22.10 Uhr, geriet der Inhalt eines Edelstahlmülleimers auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Karlsstraße in Brand. Vermutlich wurde ein Feuerwerkskörper in dem Mülleimer zur Explosion gebracht. Durch die enorme Hitzeentwicklung bekam die sich hinter dem Mülleimer befindliche Glasscheibe des Marktes mehrere Risse. Die Freiwillige Feuerwehr Kernen, Abteilung Rommelshausen, war mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. Der entstandene Sachschaden beträgt 4.000,- Euro.

Welzheim: Container geriet in Brand

Aufgrund unsachgemäßer Entsorgung von abgebranntem Feuerwerk geriet am Dienstag, gegen 01.05 Uhr, ein vor einem Wohnhaus in der Ziegelstraße abgestellter gelber Container in Brand. Dieser wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Welzheim, welche mit acht Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen angerückt war, gelöscht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen