Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Schwäbisch Gmünd: Vollsperrung nach Unfall auf B29

Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd: Vollsperrung nach Unfall auf B29

Auf der B29 ereignete sich am Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall, der eine Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Lorch und Gmünd-West in Richtung Schwäbisch Gmünd nach sich zog. Ein 24 Jahre alter Fahrer eines Klein-Transporters war um kurz vor 16 Uhr in Richtung Schwäbisch Gmünd unterwegs, als er vermutlich aufgrund einer Unaufmerksamkeit zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam, danach ins Schleudern geriet, gegen die Mittelschutzplanke prallte und schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Auf einer Fläche von etwa 20 Quadratmetern verteilten sich durch den Aufprall Lebensmittel, die der Fahrer geladen hatte. Es handelte sich hierbei hauptsächlich um Gemüse, Dosen und Plastikflaschen. Zur Reinigung der Fahrbahn und Bergung des Transporters musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden, die Aufhebung ist Stand 17 Uhr noch nicht absehbar. Der Verkehr wurde in Loch ausgeleitet, Stau war die Folge. Der Schaden wird auf 20.000 Euro beziffert, der Fahrer blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07151/950-290
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: