Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Neubrandenburg mehr verpassen.

17.09.2018 – 14:56

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Drei Angriffe im Zusammenhang mit Bootskriminalität im LK MSE

Rechlin (ots)

In der Zeit vom 13.09.-16.09.2018 ist es im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zu mehreren Straftaten im Zusammenhang mit der Bootskriminalität gekommen.

In der Fritz-Reuter-Straße in Rechlin wurde der Polizei ein Einbruch in einen Bootsschuppen gemeldet. Bislang unbekannte Täter haben den Bootsschuppen gewaltsam aufgebrochen und dann ein Schlauchboot und ein 5PS Außenbordmotor der Marke "Yamaha" entwendet. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

In der Marina Buchholz wurde ein Ruderboot der Marke "Anka" entwendet. Das besagte Ruderboot lag gesichert im Hafen in Buchholz. Bislang unbekannte Täter haben das grüne Boot des Baujahres 1980 entwendet. Als Besonderheit gilt zu sagen, dass sich auf der Innenseite des Bootes eine rote Einschrift "VE Kombinat Sekundärrohstofferfassung Göhren- Lebbin" befindet. Das Boot ist 4,35m breit und 1,40m lang und der Wert wird auf ca. 1.200 Euro geschätzt.

An der Steganlage eines Bootsservice in Rechlin/ OT Vietzen am Sumpfsee wurden insgesamt fünf Sportboote angegriffen. Bei vier Sportbooten haben die bislang unbekannten Täter die Persenning auf einer Seite geöffnet und dann keine weiteren Veränderungen vorgenommen. Bei einem Sportboot der Marke "Scand" wurde zunächst die Persenning auf der Steuerbordseite geöffnet und dann die Luke zum Fäkalientank und sämtlichen Schranktüren geöffnet. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand wurden unter anderem zwei Werkzeugkoffer, eine Starterbatterie, ein Elektromotor und ein Schlauchboot entwendet. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 1.000 Euro geschätzt.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Röbel haben die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang der beschriebenen Straftaten wird derzeit geprüft. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Diebstahlsdelikten geben können, richten diese bitte an die Polizei in Röbel unter 039931-848 224.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell