Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

10.01.2019 – 09:41

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Nach Auffahrunfall 50.000 Euro Sachschaden

Stralsund (ots)

Am Mittwochabend, dem 09.01.2019, ereignete sich in Stralsund ein Verkehrsunfall zwischen einem Mercedes-Benz Kleinbus und einem Pkw VW, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Der bei dem Auffahrunfall entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf 50.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 56-jährige Kleinbus-Fahrer gegen 19:20 Uhr die Straße An den Bleichen in Richtung Einmündung zur Friedrich-Engels-Straße als er offenbar den am rechten Fahrbahnrand haltenden 65-Jährigen in seinem Pkw VW übersah und scheinbar ungebremst auf diesen auffuhr. Durch den Aufprall wurden beide Fahrer leichtverletzt.

Für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme musste die Straße An den Bleichen voll gesperrt werden. Nach zirka eineinhalb Stunden war die Strecke wieder frei.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell