Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

09.01.2019 – 13:12

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Einschränkungen aufgrund mehrerer Demonstrationsgeschehen am 11.01.2019 in Stralsund

Stralsund (ots)

Für den kommenden Freitag, den 11.01.2019, sind bei der Versammlungsbehörde des Landkreises Vorpommern-Rügen wieder Versammlungen (Aufzug sowie Versammlung unter freiem Himmel) in Stralsund angemeldet worden. Daher muss erneut mit Beeinträchtigungen, insbesondere für den Fahrzeugverkehr, gerechnet werden.

Im Zeitraum zwischen zirka 18:00 Uhr und 23:00 Uhr wird es zu Verkehrseinschränkungen insbesondere in der Stralsunder Altstadt sowie der Frankenvorstadt kommen. Dazu gehören auch kurzzeitige Einschränkungen des öffentlichen Personennahverkehrs in diesen Bereichen. Dabei wird es einsatzbedingt und zum Schutz der Versammlungsteilnehmer zeitweise zu Vollsperrungen kommen, weshalb die Polizei empfiehlt, diesen Bereich zu umfahren.

Die Polizeiinspektion Stralsund wird die Versammlungen und den Aufzug zusammen mit Unterstützungskräften begleiten. Über den Twitter-Account der Polizeiinspektion Stralsund @Polizei_HST bzw. Hashtag #hst1101 können am kommenden Freitag alle die mit dem Demonstrationsgeschehen im Zusammenhang stehenden aktuellen Informationen abgerufen werden.

Die Pressestelle der Polizeiinspektion Stralsund kann im Rahmen der Einsatzbewältigung für Anfragen von Medienvertretern ab 18:00 Uhr unter den bekannten Erreichbarkeiten kontaktiert werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell