Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

12.12.2018 – 10:43

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Rauschfahrt in Putbus gestoppt

Putbus (ots)

Am späten Dienstagabend, dem 11.12.2018, stoppten die Beamten des Polizeihauptrevieres Bergen einen Pkw Chevrolet in Putbus, dessen 21-jähriger Fahrzeugführer offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Nach bisherigen Erkenntnissen zogen die Beamten den Pkw kurz vor Mitternacht in der Schulstraße aus dem Verkehr. Im Rahmen der Überprüfung der Verkehrstauglichkeit stellten die Beamten beim Fahrer körperliche Auffälligkeiten fest, die für einen möglichen vorangegangenen Konsum von Betäubungsmitteln sprachen. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte bei dem jungen Mann positiv auf THC. Die bei dem 21-jährigen Fahrer anschließend durchgeführte Blutprobenentnahme erfolgte im Polizeihauptrevier Bergen. Darüber hinaus wurde die Führerscheinstelle verständigt. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung des Pkw wurde den Beamten durch den 16-jährigen Beifahrer eine kleine Tüte mit dem Anschein nach Marihuana herausgegeben und beschlagnahmt.

Gegen den jungen Fahrer und den jugendlichen Beifahrer ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt. Dem Fahrer droht zudem eine Ordnungswidrigkeitsanzeige mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell