Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar

03.04.2019 – 14:12

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Verkehrsunfall auf der A 20 mit einer schwerverletzten Person

Wismar (ots)

In der zurückliegenden Nacht, kurz vor Mitternacht, kam es auf der A 20 kurz vor der Anschlussstelle Wismar-Mitte in Fahrtrichtung Rostock zu einem Verkehrsunfall, bei dem der alleinbeteiligte VW-Fahrer schwer verletzt wurde.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 38-jährige Fahrzeugführer zunächst nach rechts auf den Standstreifen und durchbrach anschließend die Mittelschutzplanke. Der 38-Jährige wurde hierbei schwerverletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde zur Behandlung ins Sana Klinikum nach Wismar gebracht. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Aufgrund der auf die Gegenfahrbahn geschleuderten Trümmerteile kam es zu einem Folgeunfall, als ein BWM die umherliegenden Teile überfuhr. An dem PKW entstand ein Schaden in Höhe von circa 8000 Euro. Der 27-jährige Fahrer wurde hierbei nicht verletzt.

Beide Richtungsfahrbahnen der A20 waren für circa 1,5 Stunden voll gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren Bobitz und Krankow kamen hier zum Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell