Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

18.02.2019 – 13:58

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Zwei verletzte Beamte nach Ruhestörung in Mestlin

Mestlin (ots)

Am 16.02.2019 gegen 22Uhr wurden Polizisten des PR Plau am See zu einer Ruhestörung in die Fritz-Reuter-Straße gerufen. Dort hörte ein 50-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in seiner Wohnung sehr laute Musik, was aufgrund der Lautstärke und der Uhrzeit andere Anwohner störte. Die Polizeibeamten suchten zunächst das Gespräch mit dem offenbar stark alkoholisierten Mann (1,24 Promille) und baten diesen die Musik leiser zu stellen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach und weigerte sich außerdem, den Beamten seine Personalien preiszugeben. Seine Stimmung war zunehmend aggressiv und uneinsichtig. Er griff während der Feststellung seiner Personalien unmittelbar einen der beiden Beamten tätlich an und schlug diesem mehrfach ins Gesicht. Als der zweite Beamte seinem Kollegen zur Hilfe eilen wollte, wurde auch dieser von dem alkoholisierten Mann angegriffen und ebenfalls mit mehreren Schlägen im Gesicht verletzt. Durch Unterstützungskräfte konnte der renitente Mann anschließend doch noch überwältigt und gefesselt werden. Er wurde zum Zwecke einer Blutprobenentnahme ins Krankenhaus nach Plau verbracht. Anschließend wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 50 Jahre alte Mann muss sich nun wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Außerdem wurden Anzeigen wegen unzulässigem Lärms und falscher Namensangabe aufgenommen.

Die beiden verletzten Polizeibeamten erlitten Verletzungen im Gesicht und konnten ihren Dienst nicht fortführen. Sie mussten sich in ärztliche Behandlung begeben und sind bis auf weiteres vorerst nicht dienstfähig.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Julia Staude
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust