PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern mehr verpassen.

05.05.2021 – 17:43

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Gesunkenes Sportboot im Stadthafen Stralsund

Stralsund (ots)

Am heutigen Vormittag wurde die Wasserschutzpolizei Stralsund über ein gesunkenes Sportboot im Hafen von Stralsund informiert. Das Sportboot befand sich an einem Schwimmsteg in der City- Marina des Stadthafens. Durch den Hafenmeister und denen sich wegen Sanierungsarbeiten vor Ort befindlichen Tauchern einer Industriefirma, wurde vorsorglich eine Ölsaugsperre um das Boot herum ausgelegt. Die hinzugezogene Berufsfeuerwehr Stralsund stand mit ihren technischen Mitteln zur Aufnahme weiterer austretender Betriebsstoffe bereit, musste diese aber nicht einsetzen. Die Taucher der Industriefirma bargen die beiden Vorratstanks des Motorbootes und die Zusatztanks mit insgesamt ca. 100 Litern Kraftstoff. Im Anschluss wurde das Boot mittels Lufthebesäcken wieder an die Wasseroberfläche gehoben und konnte dann mit einem Kranwagen auf einen Bootstrailer an Land gesetzt werden. Der Schaden an Boot und Motor beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf ca. 6000 EUR. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Wasserschutzpolizei Stralsund hat die Ermittlungen aufgenommen.

WSPI Stralsund

PHK Voss

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Stralsund
Telefon: 03831/26140
Fax: 03831/261411
E-Mail: wspi-stralsund@lwspa-mv.de
www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Stralsund
Weitere Storys aus Stralsund