PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

09.11.2020 – 14:37

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Zeugenaufrufe nach Schmierereien in und bei Greifswald

Greifswald (ots)

Am Samstagabend ist in der Greifswalder Karl-Marx-Straße 12 die Fassade eines Hauses mit Graffiti beschmiert worden. In der Zeit zwischen circa 20:15 Uhr und 23:45 Uhr haben der oder die bisher unbekannten Täter "Geht weg verpisst euch" angeschmiert. Ein Zusammenhang zu einer Greifswalder Burschenschaft, die sich in dem Gebäude befindet, wird geprüft. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Gestern Nachmittag hat ein Hinweisgeber mitgeteilt, dass der Gedenkstein für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs am Waldweg zwischen Potthagen und Guest beschmiert worden ist. Das Soldatenkreuz wurde mit einem "A im Kreis" übermalt, zusätzlich wurde das Wort Mörder aufgeschmiert. Ein konkreter Tatzeitraum kann nicht benannt werden.

Die Kripo Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wir bitten die Bevölkerung um Mithilfe. Wer sachdienliche Hinweise zu den beiden Schmierereien geben kann - etwa im genannten Zeitraum in Greifswald verdächtige Personen im Bereich des Hauses in der Karl-Marx-Straße 12 gesehen hat - wendet sich bitte an das Polizeihauptrevier Greifswald unter 03834 / 540224, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Claudia Tupeit
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Greifswald
Weitere Storys aus Greifswald
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg