Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

27.12.2018 – 04:11

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Polizei stellt Randalierer auf frischer Tat in Seebad Heringsdorf, Landkreis Vorpommern-Greifswald

PR Heringsdorf (ots)

Am 26.12.2018 teilt gegen 21:00 Uhr ein Mitarbeiter eines Heringsdorfer Hotels eine Sachbeschädigung an mehreren PKW mit. Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen Hotelmitarbeiter handeln, welcher kurz zuvor nach Hause geschickt wurde, sich aber nicht mehr vor Ort befand.Am Hotel wurde durch Polizeibeamte des Polizeirevieres Heringsdorf mit der Anzeigenaufnahme und Tatortarbeit begonnen. Es wurden zwei beschädigte Fahrzeuge von Hotelmitarbeitern, sowie eine beschädigte Glastür festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 800 Euro. Noch während der Tatortarbeit,ging im Hotel ein Anruf ein, dass eine Person auf dem ausgelagerten hoteleigenen Parkplatz versuchen soll in ein Fahrzeug einzubrechen. Da sich die Straße zum Parkplatz derzeit im Bau befindet und man einen Umweg fahren muss,entschlossen sich zwei der drei eingesetzten Polizeibeamten dazu den Tatort fußläufig aufzusuchen, während der Funkwagen durch den dritten Beamten nachgeführt wurde. Am Tatort angelangt, konnte ein 24-jähriger polnischer Staatsangehöriger festgestellt werden, welcher erheblich alkoholisiert war (1,80 Promille). Er wurde zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich um den besagten Hotelmitarbeiter handelte, der zuvor die PKW seine Kollegen beschädigte. Im Anschluss ging er zu seinem PKW auf dem hoteleigenen Parkplatz. Der Parkplatz ist mit einer Schranke versehen, welche nur mittels Transponder zu öffnen ist. Da er diesen nicht bei sich führte, brach er vermutlich den Schlagbaum ab, um das Parkplatzgelände verlassen zu können. Leider bedachte er dabei nicht, dass er seinen Fahrzeugschlüssel ebenfalls nicht mit sich führte. Er versuchte in seinen PKW zu gelangen, indem er an allen Türgriffen und am Griff zum Kofferraum zog. Dabei verursachte er scheinbar so viel Lärm, dass Zeugen dies als versuchten Einbruch deuteten und daraufhin das Hotel informierten. In seinen PKW gelangte er nicht, da er vorher von der Polizei gestellt werden konnte. Da er bereits zuvor die beiden PKW am Hotel beschädigt hatte, wurden alle Fahrzeuge auf dem Parkplatz in Augenschein genommen. Glücklicherweise wurden keinen weiteren beschädigten Fahrzeuge festgestellt. An der Schranke wird der Schaden auf ca.500 Euro geschätzt. Die Nacht verbrachte der Randalierer im Polizeigewahrsam. Eine Spurensicherung ist vor Ort erfolgt. Die weiteren Ermittlungen wird durch die Kriminalpolizei in Heringsdorf geführt.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki Polizeiführer vom Dienst, Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell