Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-HB: Nr.: 0117 --Lkw erfasst elfjähriges Kind--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Vegesack, Schönebecker Straße Zeit: 15.02.19, 07.45 Uhr Ein 55 Jahre alter ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

22.12.2018 – 18:33

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit Sach- und Personenschaden auf der B96/Nachmeldung LK VR

Stralsund (ots)

Am 22.12.2018 kam es auf der B 96 gegen 14:50 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Altefähr zu einem Verkehrsunfall. Der 66jährige Fahrer aus Greifswald befuhr mit seinem Opel Vectra die B96 in Richtung Stralsund. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er auf Höhe der AS Altefähr auf die Fahrspur des Gegenverkehr und stieß dabei seitlich mit einem sich dort befindlichen Opel Corsa zusammen. Dieser wurde geführt von einem 22jährigen Bergener (Rügen). Beide Fahrzeuge drehten sich um die eigene Achse und kamen zum Stehen. Dabei wurden der Fahrer des Vectra, und von den Insassen des Corsa die Beifahrerin (26 Jahre aus Bergen) und zwei Kinder (6 und 5 Jahre aus Bergen) verletzt. Alle anderen Insassen der beiden Fahrzeuge kamen mit dem Schrecken davon. Die Verletzten wurden in die Helios-Klinik nach Stralsund verbracht zur weiteren Untersuchung und Behandlung. Der Sachschaden beträgt ca. 10000 Euro. Die B96 war für ca. 2 Stunden gesperrt zur Versorgung der Verletzten und Bergung der Fahrzeuge. Am Unfallort waren eingesetzt Beamte des AVPR Grimmen und der PHR Stralsund und Bergen, sowie drei RTW und zwei Notarztwagen.

Im Auftrag Udo Koltermann PHK Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell