Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

19.12.2018 – 01:13

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten in 17192 Waren (LK MSE)

Waren (ots)

Am 18.12.2018 gegen 15:00 Uhr kam es in der Teterower Straße (B108) 
in 17192 Waren zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 61-jährige 
Fahrer eines PKW VW Golf befuhr die Teterower Straße (B108) in Waren 
aus Richtung Teterow kommend in Richtung Waren Stadtzentrum. Als er 
dabei die Brücke über die Bahngleise befuhr, kam er aus bisher 
unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte 
mit dem Brückengeländer. Hierbei wurde der Fahrzeugführer so schwer 
verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in Krankenhaus von Waren 
gebracht werden musste. Dort wurde er stationär aufgenommen. 
Das Brückengeländer wurde bei dem Unfall auf einer Länge von 15 
Metern zerstört. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf 
ca. 20.000,-EUR. Die zuständige Straßenbaumeisterei wurde über die 
Beschädigung informiert und übernahm die Sicherung des 
Brückengeländers. Bis der Schaden am Brückengeländer behoben ist, 
wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit an dieser Stelle auf 30 
km/h reduziert. 
Der Schaden am verunfallten Fahrzeug beläuft sich auf ca. 5.000,-EUR.
Somit beläuft sich der bei dem Unfall entstandene Sachschaden auf ca.
25.000,-EUR.
 
Im Auftrag
 
Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg