Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

17.11.2018 – 04:35

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Wohnungsbrand in Penkun (LK Vorpommern-Greifswald)

Pasewalk (ots)

Am 17.11.2018, gegen 01:00 Uhr wurde die Einsatzleitstelle des PP Neubrandenburg durch die Rettungsleistelle Vorpommern-Greifswald über einen Wohnungsbrand in die Schuhstraße in Penkun informiert. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit zwei Wohneinheiten. Die eine der beiden Wohnungen ist ständig bewohnt und die zweite dient als Ferien- bzw. Gästewohnung. Ersten Ermittlungen zufolge bemerkte die 60-jährige Wohnungsinhaberin beim Betreten des Hausflures Brandgeruch aus der Gästewohnung. Gemeinsam mit ihrem 63-jährigen Ehemann betrat sie die betroffene Wohnung. Dabei stellten sie eine Rauchentwicklung in der Decke der Küche fest. Versuche ihrerseits, den Brand zu löschen, schlugen fehl, worauf sie die Rettungsleistelle verständigten. Zur Brandbekämpfung wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Penkun, Wollin und Sommersdorf eingesetzt, welche mit 31 Kameraden und 6 Einsatzfahrzeugen vor Ort waren. Um an die Glutnester zu gelangen, mussten Teile der Zwischendecke beseitigt werden. Gegen 02:15 Uhr waren die Löscharbeiten beendet. Die beiden Wohnungsinhaber blieben unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst aus Anklam übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Diese dauern gegenwärtig an.

Im Auftrag Holger Bahls Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg