Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

21.07.2018 – 13:58

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brand eines Mähdreschers auf einem Feld am Stadtrand von Röbel, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Röbel (ots)

Am 21.07.2018 gegen 11:15 Uhr teilte die Rettungsleitstelle den Brand eines Stoppelackers in Röbel, Marienfelder Straße mit. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass auch ein Mähdrescher vom Typ Claas brannte. Nach Rücksprache mit dem Fahrer und einem Verantwortlichen der Agrar-Firma, kam es vermutlich durch einen Steinschlag in der Dreschtrommel zur Funkenbildung. Diese Funken entzündeten das in der Dreschtrommel befindliche Erntegut. Der Brand griff dann auch auf den abgeernteten Stoppelacker über. Hierbei verbrannte eine Fläche von ca. 10 x 20 Metern. Durch den schnellen Löschangriff der eingesetzten Kameraden der FFW Röbel und Ludorf konnte der Totalverlust des Mähdreschers verhindert werden. Nach Aussagen des Firmenverantwortlichen entstand am Mähdrescher ein Schaden von ca. 40.000,-Euro.

Im Auftrag Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg