Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

11.10.2019 – 00:28

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Versammlung in Rostock gegen türkische Militäroffensive

Rostock (ots)

Am 10.10.2019 zwischen 18:30 und 19:30 Uhr versammelten sich ca. 180 
Personen in Rostock (Kröpeliner-Tor-Vorstadt). Anlass war die 
aktuelle türkische Militäroffensive in Nordsyrien. Der 
Versammlungsanmelder rief zur Solidarisierung mit der kurdischen 
Bevölkerung auf. Die Polizei begleitete die Versammlung.  

Die Demonstration verlief überwiegend friedlich. Zu einer kurzen 
körperlichen Auseinandersetzung kam es dennoch gegen 19:12 Uhr. Nach 
gegenwärtigem Kenntnisstand provozierte eine männliche, außenstehende
Person die Versammlungsteilnehmer. Daraufhin erlitt die Person ein 
Hämatom im Gesicht in Folge von Faustschlägen durch mehrere 
Versammlungsteilnehmer, die sich im Anschluss sofort entfernten. Die 
Polizei hat hierzu eine Strafanzeige wegen gefährlicher 
Körperverletzung aufgenommen. Zudem prüft der polizeiliche 
Staatsschutz die Strafbarkeit von Fahnen mit PKK-Bezug, die von 
einigen Versammlungsteilnehmern verwendet wurden.

Andreas Walus
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock