Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

07.05.2019 – 16:11

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: ZEUGENAUFRUF - Versuchte Vergewaltigung in Schwerin

Schwerin (ots)

In der Nacht vom 28. zum 29.04.2019 kam es gegen 00:00 Uhr in 
Schwerin in der Gerhart-Hauptmann-Str. auf Höhe des Norma-Parkplatzes
zu einer versuchten Vergewaltigung an einer jungen Frau. Durch die 
Hilferufe der Frau ist ein Zeuge hinzugekommen, woraufhin der 
unbekannte Täter floh. Der bislang unbekannte Zeuge soll aus dem am 
Norma-Parkplatz angrenzenden Wohncontainer gekommen und zwischen 50 
und 60 Jahre alt sein. Auffällig ist sein weißes Haar und der 
Schnurrbart. Dieser und mögliche weitere Zeugen, die den Vorfall 
bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

-	südländischer Phänotyp
-	ca. 30 Jahre alt
-	175 cm groß, normale Statur
-	dunkelbraune bis schwarze Haare
-	braune Augen
-	buschige Augenbrauen
-	Kleidung: schwarze Jogginghose, schwarze Kapuzenstrickjacke.

Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Schwerin unter der 
Telefonnummer 0385 5180 2224, die Internetwache unter 
www.polizei.mvnet.de sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell