Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

02.12.2018 – 19:08

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Ende einer verunglückten Fahrstunde auf dem Gelände eines Rostocker Einrichtungshauses

Rostock (ots)

Am Sonntagnachmittag gegen 16:23 Uhr ereignete sich ein 
ungewöhnlicher Verkehrsunfall auf dem Gelände des 
IKEA-Einrichtungshauses in Rostock-Evershagen.

Nach einer Meldung über einen Einbruchsalarm in dem Möbelhaus 
stellten die eintreffenden Polizeibeamten einen PKW in dem Gebäude 
fest. Nach einer Befragung der 24-jährigen Fahrerin und ihres 
36-jährigen Begleiters konnte der Verdacht eines Einbruches 
ausgeräumt werden. Vielmehr hatten die beiden Rostocker den Parkplatz
des Marktes für Fahrübungen genutzt. Die nicht im Besitz einer 
Fahrerlaubnis befindliche Frau verlor dabei die Kontrolle über das 
Fahrzeug, überfuhr einen Begrenzungspfahl und fuhr direkt auf eine 
neben dem Haupteingang gelegene Nebentür zu. Der PKW durchbrach 
diesen Eingang und kam erst im Gebäudeinneren,  nach mehreren Metern 
Fahrt und Kollision mit einer Innenwand, zum Stehen. Die 
Fahrzeugführerin erlitt dabei leichte Verletzungen am Oberkörper und 
wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Ihr 
Begleiter blieb unverletzt.  

Nach ersten Schätzungen ist neben den Beschädigungen am 
Unfallfahrzeug ein Sachschaden von mehreren 10.000EUR an dem Gebäude 
entstanden. Gegen die beiden Fahrzeuginsassen wurde zudem ein 
Ermittlungsverfahren zum Verdacht des Fahren ohne Fahrerlaubnis 
eingeleitet. 

Im Auftrag
Christian Eckermann
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock  

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock