Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Jugendliche skandieren verfassungsfeindliche Parolen in Güstrow

Güstrow (ots) -

Wie durch einen aufmerksamen Bürger der Polizei gestern Abend bekannt
wurde, trafen sich am 07.09.2018 gegen 19:45 Uhr mehrere Jugendliche 
auf dem Schulgelände der "Schule an der Ahornpromenade" in Güstrow. 
Ein Teil der Jugendlichen war übermäßig alkoholisiert. 
Aus dieser Gruppierung heraus wurden lautstark "Sieg Heil" - Rufe 
skandiert und der "Hitlergruß" offen gezeigt.
Durch eine umfangreiche Zeugenbefragung konnte ein vermeintlicher 
Tatverdächtiger namentlich bekannt gemacht werden.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Thomas Schmidt
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: