Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Überfälle

Osnabrück (ots) - Am Samstagmorgen versuchte ein unbekannter Mann gegen 4.50 Uhr am Petersburger Wall eine Spielothek zu überfallen. Er bedrohte den Angestellten mit einer Waffe und drängte ihn in die Spielothek. Als plötzlich der akustische Alarm auslöste, flüchtete der Unbekannte ohne Beute. Er ist ca. 1,80m groß und hat blonde, längere Haare.

Erfolgreicher war ein Räuber am Samstag um 11.50 Uhr in der Heinrich-Heine-Straße, in einer dortigen Spielothek. Der unbekannte Mann (ca. 1,80m groß, schmal, schlank, ca. 40-45 Jahre alt, drei-Tage-Bart, dunkle Bekleidung) betrat die Spielhalle und forderte den dortigen Angestellten mit einer Waffe auf, das Bargeld herauszugeben. Mit der Beute floh der Räuber zu Fuß in Richtung Pottgraben/ Petersburger Wall. Ob die beiden Taten zusammenhängen, kann noch nicht gesagt werden. Dazu sind auch Zeugenhinweise erforderlich. Die Polizei Osnabrück bittet Zeugen, sich unter 0541 327 2115 oder 0541 327 3203 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Anke Hamker
Telefon: 01520 9399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: