Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

19.02.2019 – 15:08

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019
  • Bild-Infos
  • Download

PI Leer/Emden (ots)

++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person kontrolliert ++ Radfahrerin vom Hund gebissen ++ Feststellung mehrerer Verstöße bei einer Verkehrskontrolle ++ Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ++ Pkw beschädigt - Zeugen gesucht! ++

Leer - Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial)

Leer - Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei wurde am heutigen Vormittag gegen 10:40 Uhr zunächst ein schwerer Verkehrsunfall auf der B436, Oldenburger Straße in Höhe der Zoostraße gemeldet. Vor Ort konnten die Beamten glücklicherweise feststellen, dass die beiden Insassen, ein 62-jähriger und eine 53-jährige aus Westoverledingen, durch den Unfall nicht verletzt wurden. Der 62-jährige befuhr mit einem Ford Tourneo die B436 stadtauswärts in Fahrtrichtung Hesel. Nach ersten Erkenntnissen soll dem Fahrer plötzlich schummrig vor Augen geworden sein und er verlor im Zuge dessen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford geriet auf die Berme und kam auf der linken Fahrzeugseite in einem Graben zum Stehen. Nachdem beide Personen aus dem Pkw befreit waren, wurde der Mann aufgrund seiner kurzzeitigen Benommenheit in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug wurde durch den Unfall erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten kam es zu keinen besonderen Verkehrsbehinderungen auf der B436.

Emden - Verdächtige Person kontrolliert

Emden - Am letzten Freitag gegen 11:45 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie sich eine männliche Person in der Straße "Am Delft" an zwei geparkten Pkw verdächtig aufhielt. Der Mann habe die Türen und die Heckklappen der Pkw überprüft, indem er an den Griffen gerüttelt und gezogen hatte. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten den Mann in der Emsmauerstraße selbst beobachten, wie er an den Griffen eines weiteren Fahrzeuges zog. Bei der Identitätsfeststellung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen 39-jährigen aus Emden handelt, der bereits polizeilich in Erscheinung getreten ist. Da der Verdacht bestand, dass der Emder aus unverschlossenen Pkw Wertgegenstände entwenden wollte, wurden gegen ihn Strafverfahren eingeleitet. In der Vergangenheit kam es bereits in der Stadt Emden zu Einbrüchen in Pkw. Ein möglicher Tatzusammenhang wird im Rahmen der Ermittlungen überprüft.

Emden - Radfahrerin vom Hund gebissen

Emden - Am gestrigen Vormittag gegen 10:30 Uhr kam es in der Bolardusstraße in Höhe eines Antiquitätengeschäftes zu einem Vorfall zwischen einem angeleinten Hund und einer 18-jährigen Fahrradfahrerin aus Emden. Die Emderin hatte ihr Fahrrad an der Hundehalterin, die sich auf dem Gehweg gerade mit einer Frau unterhalten haben soll, vorbeigeschoben. Unvermittelt habe der angeleinte Hund ihr dann in den Oberschenkel gebissen. Die Hundehalterin zog ihren Hund von der Emderin ab und entschuldigte sich für diesen Vorfall. Dann verließ die Frau mit ihrem Hund die Örtlichkeit in Richtung Auricher Straße. Bei dem Hund soll es sich um einen braun gestromten, mittelgroßen Hund gehandelt haben. Die Hundehalterin wurde auf ein Alter von circa 25-30 Jahren und eine Körpergröße von 1,70 Meter geschätzt. Sie soll lange, dunkelblonde Haare gehabt haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Westoverledingen - Feststellung mehrerer Verstöße bei einer Verkehrskontrolle

Westoverledingen - Wegen mehrerer Straftaten und Verkehrsverstöße muss sich nun ein 18-jähriger aus Westoverledingen verantworten, bei dem gestern Mittag in der Folmhuser Straße eine Verkehrskontrolle durchgeführt wurde. Es stellte sich heraus, dass die an seinem Opel Astra angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Pkw gehören. Der Opel war somit weder zugelassen noch versichert oder versteuert. Anlass der Kontrolle war, dass der junge Fahrzeugführer während der Fahrt sein Handy nutzte und keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte.

Hesel - Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Hesel - Zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Pkw wurde die Polizei am letzten Sonntag gegen 14:35 Uhr auf der Leeraner Straße in Fahrtrichtung Aurich gerufen. An einer dortigen Lichtzeichenanlange kam es zu einem Rückstau. Eine 44-jährige aus Holtland erkannte diese Verkehrssituation zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Dacia auf den vor ihr wartenden Pkw Skoda auf. Der Skoda wurde daraufhin auf den vor ihm stehenden VW Golf und der wiederum auf einen VW Touran aufgeschoben. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Ostrhauderfehn - Pkw beschädigt - Zeugen gesucht!

Ostrhauderfehn - Wie der Polizei erst jetzt gemeldet wurde, kam es bereits am 05.02.2019 zwischen 09:30 Uhr und 09:40 Uhr auf dem Parkplatz des Hagebaumarktes im Gewerbegebiet zu einem Unfallschaden am rechten Kotflügel eines geparkten silberfarbenen Opel Meriva. Der Verursacher, der vermutlich ein blaues Fahrzeug führte, flüchtete unerkannt.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Heike Rogner
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: heike.rogner@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden