Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der PI Leer/Emden für Samstag, 10.11.2018

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - ++ Streitigkeiten, Widerstand gegen Polizeibeamte ++ Sachbeschädigungen ++ Pkw angefahren und verletzt geflüchtet ++ Betrunken Unfall verursacht ++ Pkw im Graben ++

Leer - Streitigkeiten, Widerstand gegen Polizeibeamte

Leer - Am Samstag, gegen 06:10 Uhr, wurde der Polizei eine Streitigkeit zwischen mehreren Personen auf dem Bahnhofsvorplatz gemeldet. Vor Ort konnte letztlich eine männliche, stark alkoholisierte Person angetroffen werden, welche sich gegenüber anderen anwesenden Personen sehr aggressiv verhielt. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens sollte er in Gewahrsam genommen werden. Dabei leistete der 34-jährige Leeraner gegenüber den eingesetzten Beamten Widerstand. Letztlich konnte er der Gewahrsamszelle zugeführt werden. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Emden - Sachbeschädigungen

Emden - In der Nacht zum Samstag kam es in den Emder Stadtteilen Hilmarsum und Jarßum zu mehreren Sachbeschädigungen. Hierbei wurden u.a. ein Kraftfahrzeug und Gartendekorationen beschädigt, Zaunelemente herausgerissen und die Glaselemente einer Bushaltestelle zerstört. Zeugen mögen sich bitte beim Polizeikommissariat Emden unter 04921/8910 melden.

Weener - Pkw angefahren und verletzt geflüchtet

Weener - Am Freitag, gegen 23:45 Uhr, fuhr eine bislang unbekannte männliche Person mit einem Pkw Audi in der Graf-Edzard-Straße gegen einen geparkten Pkw Opel. Es entstand an beiden Pkw Sachschaden. Zeugen konnten eine männliche Person mit einer Kopfplatzwunde an dem verursachenden Pkw erkennen, welche fußläufig von dem Unfallort flüchtete. Die Ermittlungen zu dem Unfallverursacher dauern an. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Leer - Betrunken Unfall verursacht

Leer - Am Freitag, gegen 23:55 Uhr, fuhr eine 30-jährige Leeranerin mit ihrem Pkw Renault in der Ubbo-Emmius-Straße gegen einen parkenden Pkw Opel. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel gegen den vor ihm parkenden Pkw Citroen geschoben, welcher wiederum auf den vor ihm parkenden Pkw VW geschoben wurde. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand an allen vier Pkw Sachschaden. Die 30-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss, eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,59 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Rhauderfehn - Pkw im Graben

Rhauderfehn - Am Samstag, gegen 00:55 Uhr, befuhr ein Pkw Mazda die Brunzeler Straße in Richtung Papenburg. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Pkw zunächst nach links von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. Letztlich kam der Pkw kopfüber in einem rechtsseitigen Graben zum Liegen. Vermutlich wurden sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer durch den Verkehrsunfall verletzt. Sie entfernten sich unerkannt vom Unfallort. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahndienststelle Leer 0491-929250

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: