Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

01.04.2019 – 16:09

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Lingen - "Balu und Du" - Ein Präventionsprojekt für Grundschulkinder

POL-EL: Lingen - "Balu und Du" - Ein Präventionsprojekt für Grundschulkinder
  • Bild-Infos
  • Download

Lingen (ots)

Das Bundesweit etablierte Mentorenprogramm "Balu und Du" startet nun auf Initiative der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim und des Präventionsrates Lingen, auch in der größten Stadt des Emslandes. In Anlehnung an die berühmte Kindergeschichte " Das Dschungelbuch" sollen dabei junge, engagierte Leute für mindestens ein Jahr eine ehrenamtliche Patenschaft für ein Kind im Grundschulalter übernehmen. Durch Zuwendung und aktive Freizeitgestaltung sollen die oft benachteiligten Kinder dabei lernen, sich in der Gesellschaft zu entwickeln und Herausforderungen des Alltags zu meistern. In Lingen ist es geglückt, die Fachschule St. Franziskus als Kooperationspartner für das Projekt zu gewinnen. Die Schule für angehende Erzieherinnen und Erzieher stellt acht "Balus", die sich im kommenden Jahr um vier Mädchen und vier Jungen von Lingener Grundschulen kümmern werden. Schulleiter Ludger Mehring freute sich dabei über die enge Verzahnung zwischen den schulischen Inhalten in der Ausbildung und den Aufgaben im Rahmen der Mentorentätigkeit. "Mit diesem tollen Projekt holen wir uns zusätzliche, wichtige Praxisanteile an die Schule", so Mehring. Hiltrud Frese, Ideengeberin für den Projektbeginn in Lingen, betonte die Wichtigkeit von Präventionsarbeit an Kindern im Schulalter. "Gewalttaten und Cybermobbing sind an Schulen auf dem Vormarsch", so die Kriminalhauptkommissarin. Umso wichtiger sei es, mit gezielter Präventionsarbeit rechtzeitig gegenzusteuern. Als sie dann im Rahmen eines Seminares den Entwickler des Projektes, Herrn Dr. Dominik Esch, kennengelernt habe, sei ihr die Idee gekommen, das Mentorenprogramm auch für Lingen vorzuschlagen. Der erste Stadtrat der Stadt Lingen und gleichzeitig Vertreter des Präventionsrates, Stefan Altmeppen, teile die Begeisterung für das Projekt. "Das Konzept passt hervorragend in unsere Präventionslandschaft", so Altmeppen. Der Präventionsrat wird das Projekt zunächst mit jährlich 2000 Euro unterstützen. Dominik Esch selbst lobte im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 25. März, die hervorragende Vorbereitung des Projektes in Lingen. Er betonte, dass sein Mentorenprogramm kein Versprechen für eine blühende Zukunft der Kinder geben könne. Die Forschungs- und Auswertergebnisse der letzten 17 Jahre zeigten allerdings ein äußerst positives Ergebnis. Viele der Kinder hätten auch nach mehreren Jahren noch teils engen Kontakt zu ihren Mentoren. Als Kernstück und wichtigstes Instrument bezeichnete er die Zuwendung. "Smartphone aus, Zuwendung an", so formulierte er das Geheimrezept zur engen Begleitung und zur positiven Vorbildfunktion im Umgang mit den Kindern. Die Fachschule St. Franziskus, Polizei und Präventionsrat wollen das Projekt in Lingen fest etablieren. Für die Zukunft erhoffen sie sich in diesem Zusammenhang, über die Finanzhilfen des Präventionsrates hinaus, Unterstützungen weiterer potenzieller Förderer.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim