Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

01.02.2020 – 09:01

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, den. 31.1./01.02.2020

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Eine 56-jährige Frau aus Großefehn befuhr am Freitagvormittag mit ihrem Pkw die Hauptstraße in Wiesmoor, aus Richtung Friedeburg kommend, in Richtung Voßbarg. Ein 43-jähriger Mann aus Wiesmoor beabsichtigte von einem Grundstück in die Hauptstraße einzubiegen und übersah die bevorrechtigte Pkw-Führerin. Die Fahrzeuge kollidierten und es entstand mittlerer Sachschaden, die 56-jährige Frau wurde leicht verletzt.

Hundehalter gesucht

Eine 23-jährige Frau aus Aurich befuhr am Freitagabend gegen 19.50 Uhr, mit ihrem Pkw, den Hoheberger Weg in Fahrtrichtung Aurich. In Höhe der Einmündung zum Eickebuscher Weg kreuzte ein weißer Hund die Fahrbahn und es kam zu einer leichten Kollision. Der Hundehalter war zugegen und man hat sich über das Befinden des Hundes unterhalten. Allerdings wurde versäumt die Personalien auszutauschen, so dass der Hundehalter gebeten wird, sich bei der hiesigen Polizeidienststelle zu melden.

PK Norden

Kriminalitätsgeschehen

Upgant-Schott - Auto zerkratzt

Ein grüner Audi Q3 wurde durch Unbekannt an der Fahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der 29-jährige Fahrzeughalter hatte seinen Wagen am Donnerstagmorgen auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Widzel-Tom-Brook-Straße in Upgant-Schott geparkt. Als er ihn am Freitag wieder benutzen wollte, stellte er die Beschädigung fest. Hinweise dazu nimmt die Polizei Marienhafe unter der Telefonnummer 04934-4129 entgegen.

Hage - Streit endet in Schubserei

Am Freitagvormittag gegen 09:30 Uhr kommt es in Hage, An der Fnuggenburg, zwischen zwei Männern (41 und 56 Jahre) zunächst zu einem verbalen Streit wegen der Müllentsorgung. Im weiteren Verlauf schubst der Jüngere den Älteren in eine Hecke, wodurch dieser an seiner zuvor operierten Schulter verletzt wird. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Rechtsupweg - Auffahrunfall

Am späten Freitagvormittag gegen 12:00 Uhr befährt ein 61-jähriger Autofahrer aus Südbrookmerland die Leezdorfer Straße mit seinem Mercedes von Rechtsupweg kommend in Richtung Leezdorf. Eine nachfolgende 21-jährige Autofahrerin aus Chemnitz erkennt das Abbremsen des Vorausfahrenden zu spät und fährt mit ihrem Citroen auf. Beide Fahrzeuge werden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit sind und abgeschleppt werden müssen. Wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten wird vorsorglich die Untere Wasserbehörde verständigt. Die aufnehmenden Polizeibeamten ordnen zudem bei der Unfallverursacherin eine Blutentnahme wegen des Verdachtes auf Drogenkonsum an. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt.

PK Wittmund

Wittmund - Sachbeschädigung

Kopfschmerzen dürfte ein 27-jähriger Wittmunder verspüren, nachdem er mit seinem Kopf gegen die Fensterscheibe eines Wohnhauses in der Mühlenstraße in Wittmund geschlagen hatte. Die Scheibe hielt nicht stand und wurde durch sein Einwirken beschädigt. Jetzt erwartet den Wittmunder ein Strafverfahren. Zeugen, die Hinweise zu der Tathandlung geben können, werden gebeten sich unter 04462/9110 bei der Polizei in Wittmund zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund