Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

13.01.2020 – 16:29

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Rollerfahrerin leicht verletzt; Aurich - Radfahrer leicht verletzt; Aurich - Junge von Bus erfasst; Aurich - Autofahrer vor Verkehrskontrolle geflüchtet

Altkreis Aurich (ots)

Verkehrsgeschehen

Aurich - Rollerfahrerin leicht verletzt

Eine Rollerfahrerin ist am Sonntagmorgen in Aurich leicht verletzt worden. Die 20-Jährige war gegen 6.10 Uhr auf der Emder Straße in Richtung Moordorf unterwegs. Ein nachfolgender 58 Jahre alter Autofahrer aus Aurich übersah die Rollerfahrerin offenbar und fuhr auf. Durch den Aufprall stürzte die 20-Jährige und wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Aurich - Radfahrer leicht verletzt

Eine Autofahrerin aus Aurich ist am Sonntag auf dem Albert-Schweitzer-Ring in Aurich mit einem Radfahrer zusammengestoßen. Der 22 Jahre alte Radfahrer war gegen 10.45 Uhr in Richtung Fußgängerweg unterwegs, als er im Kurvenbereich die Straßenseite wechselte. Dort kam ihm eine 60 Jahre Autofahrerin entgegen und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde leicht verletzt.

Aurich - Junge von Bus erfasst

Ein 13-Jähriger ist am Montag in Aurich von einem Bus erfasst worden. Der Unfall ereignete sich gegen 7.15 Uhr im Kreisverkehr am Extumer Weg. Der 13-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad auf dem dortigen Radweg. Der Busfahrer übersah den Jungen offenbar beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr und erfasste ihn. Der Junge stürzte und wurde nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls sich zu melden unter Telefon 04941 606215.

Aurich - Autofahrer vor Verkehrskontrolle geflüchtet

Ein Autofahrer hat am Sonntagabend versucht, sich einer Verkehrskontrolle der Polizei zu entziehen. Er war gegen 23.15 Uhr mit einem Mercedes im Stadtgebiet unterwegs und missachtete die Anhaltezeichen der Beamten. Der Fahrer flüchtete und bremste den nachfolgenden Streifenwagen mehrmals aus. Dabei kam es zu einem leichten Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 24-jährige Auricher flüchtete fußläufig und wurde von den Beamten im Nahbereich gestellt. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell