Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

10.02.2019 – 09:21

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der PI Aurich/Wittmund vom 09./10.02.19

Aurich/Wittmund (ots)

Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung

Am Samstag, gegen 02:24 Uhr, kam es Aurich - Walle bei einer Feier zu Streitigkeiten. Im weiteren Verlauf schlägt ein 31-jähriger Mann auf einen 25-jährigen Mann ein. Der 25-jährige wird durch die Schläge verletzt und muss mit einem Rettungswagen in die UEK eingeliefert werden.

Körperverletzung

Am Samstag, gegen 15:00 Uhr, kommt es zwischen einem 15-jährigen Jugendlichen und zwei anderen männlichen Personen am Auricher ZOB zu Streitigkeiten. Die beiden männlichen, noch unbekannten Täter, sollen den Jugendlichen festgehalten und geschlagen haben. Zeugen dieses Vorfalles möchten sich bitte mit der Polizei in Aurich in Verbindung setzen.

Körperverletzung

Am Sonntag, gegen 00:10 Uhr, gerieten ein 19-jähriger und ein 21-jähriger Mann in einer Wohngemeinschaft in Aurich-Haxtum aneinander. Der 19-jährige schlug mit der Faust zu. Sein Kontrahent wurde im Gesicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in die UEK eingeliefert werden.

Sachbeschädigung

Am Samstag, gegen 05:15 Uhr, kam es in Wiesmoor auf der Hauptstraße zu einer Sachbeschädigung. Ein Pkw Honda befuhr die Hauptstraße in Richtung Stadtmitte, als der Fahrer wegen einer männlichen Person auf der Fahrbahn anhalten musste. Als der Pkw stand, trat die männliche Person neben das Fahrzeug und schlug mit der Faust auf die Motorhaube, die beschädigt wurde. Anschließend entfernte sich der Täter. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Aurich entgegen.

Verkehrsgeschehen

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Samstag, gegen 06:00 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Mann in Aurich öffentliche Straßen mit seinem Pkw, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,52 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, gegen 15:30 Uhr, befuhr ein 15-jähriger Jugendlicher mit seinem Mofaroller den Ritzweg in Südbrookmerland.. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass bei dem Roller die Betriebserlaubnis erloschen war. Er fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Sonntag, gegen 06:12 Uhr, kam es in Aurich-Middels, Esenser Landstraße, zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw und einem Fußgänger. Der Fußgänger (29 Jahre) lief auf der Landesstraße, als er von dem Pkw seitlich erfasst wurde und zu Boden stürzte. Nach ersten Erkenntnissen kam er mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein Alcotest ergab einen Wert von 2,01 Promille für den Fußgänger.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Waffe im Pkw

Bei einer Verkehrskontrolle in Middels wurde am Samstagabend ein 35jähriger Auricher mit seinem Pkw kontrolliert. In seinem Pkw führte er ein Luftgewehr mit, obwohl er hierfür nicht die erforderliche Erlaubnis vorweisen konnte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 40jähriger Bulgare in Friedeburg aufgrund einer unsicheren Fahrweise mit seinem Pkw kontrolliert. Die unsichere Fahrweise begründete sich wahrscheinlich mit der festgestellten Promillezahl. Diese belief sich auf 1,32 Promille. Zudem hatte der Bulgare gar keine Fahrerlaubnis, die ihn zum Führen von Pkw in Deutschland berechtigt hätte. Eine Blutentnahme und die Einleitung der notwendigen Strafverfahren wurden durchgeführt.

Fahren unter BTM

Im Rahmen einer Kontrollmaßnahme in Middels wurde Sonntagmorgen bei einem 35jährigen Auricher Pkw-Führer eine Beeinflussung von BTM festgestellt. Auch hier war eine Blutenenahme die Konsequenz und die Einleitung des notwendigen Ordnungswidrigkeitenverfahrens. Norden

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung

Zu einer Schlägerei zwischen mehreren polizeibekannten Personen kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag vor einem Imbiss in der Osterstraße in Norden. Nach Zeugenangaben schlugen sie aufeinander ein; weiterhin sollten Messer gesehen worden sein. Die beteiligten Personen verhielten sich gegenüber der Polizei unkooperativ und machten kaum Angaben zur Sache. Die eingesetzten Beamten konnten zwei Messer auffinden und sicherstellen, nahmen Anzeigen auf und verwiesen die Personen des Platzes. Eine Person musste aufgrund ihres aggressiven Verhaltens zudem kurzfristig in Gewahrsam genommen werden, um eine erneute Auseinandersetzung zu vermeiden.

Körperverletzung

Ein 49-jähriger und ein 45-jähriger Mann aus Visquard sind am Samstagnachmittag aneinandergeraten. Der ältere soll den jüngeren am Hals gewürgt und gegen eine Wand gedrückt haben. Der Grund für die Auseinandersetzung zwischen den beiden Krummhörnern ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfälle

Zu einem ungewöhnlichen Unfall ist es am frühen Samstagabend in Neßmersiel gekommen. Zwei ortsunkundige Männer aus dem Emsland verfuhren sich und kamen letztendlich auf einer eigentlich nicht frei zugänglichen Deichschutzstraße vor einer Schranke zum Stehen. Beim Versuch, ihren Wagen zu wenden, kamen sie von der Fahrbahn ab und rutschten in einen Graben. Ebenso schwierig wie herauszufinden, wie die Männer dorthin gekommen waren, gestaltete es sich auch für den Abschleppwagen, den Wagen an dieser unzugänglichen, engen Örtlichkeit aus dem Graben zu ziehen.

Am Samstagabend befuhr eine 57-jährige Frau aus Neßmersiel die Hagermarscher Straße und kam dort beim Abbiegen an einer Einmündung von der Fahrbahn ab. Sie prallte mit ihrem PKW gegen einen Baum, blieb jedoch unverletzt. Am PKW und am Baum entstand Sachschaden. Nach eigenen Angaben habe sie eine Windböe erfasst, sodass sie die Kontrolle über ihren PKW verloren habe.

Sonstiges

Erneut hat eine 56-jährige Frau aus Norden für mehrere Polizeieinsätze gesorgt. Die Dame schrie und polterte auf dem Grundstück ihres Ehemannes in einer derartigen Lautstärke und Intensität herum, dass die Nachbarschaft und auch der Ehemann sich erheblich gestört fühlten. Gutes Zureden und auch ein Platzverweis konnten die Dame nicht zur Vernunft bringen, sodass sie die Nacht letztendlich in polizeilichem Gewahrsam verbringen musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund