Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

26.12.2018 – 12:11

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der PI Aurich/Wittmund vom 26.12.18

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am 2. Weihnachtstag, gegen 06:30 Uhr, befährt eine 35-jährige Frau den Dammweg in Ardorf mit ihrem Pkw in Fahrtrichtung Brockzetel. Vermutlich aufgrund von Alkoholbeeinflussung (1,30 Promille) gerät sie mit ihrem Pkw in einen Straßengraben. Eine Blutprobe wird veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Landkreis Wittmund

Gebäudebrand

Am 1. Weihnachtsfeiertag, gegen 17:17 Uhr, kam es in der Schulstraße in Eversmeer zu einem Gebäudebrand. Dabei geriet der Dachstuhl aus bisher unbekannten Gründen in Brand. In diesem Gebäude sind im Erdgeschoss ein kommunaler Kindergarten und im Obergeschoss/Dachgeschoss eine Wohnung untergebracht. Die Wohnungsinhaber, 2 Erwachsene (45 und 42 Jahre) und 3 Kinder (20, 17 und 12 Jahre sowie ein 20-jähriger Besucher) konnten sich rechtzeitig und unverletzt ins Freie begeben. Dem 20-jährigen Sohn war aufgefallen, dass die Stromversorgung ausgefallen war. Aus diesem Grunde verließ er das Haus in Richtung einer auf dem Grundstück befindlichen Baubude. Dort vermutete er die Ursache. Vor dem Haus stehend konnte er erkennen, dass der Dachstuhl qualmte. Über sein mitgeführtes Handy forderte er die restlichen Familienmitglieder und den Besucher zum Verlassen der Wohnung auf und er alarmierte über Notruf die Feuerwehr. Die zügig eintreffenden Freiwilligen Feuerwehren der SG Holtriem konnten jedoch nicht verhindern, dass die Wohnung unbenutzbar wurde. Der Kindergarten ist ebenfalls betroffen. Es entstand Gebäudeschaden, vermutlich in Höhe von 360.000,- Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die betroffenen Mieter kommen bei Verwandten unter. Ein Vertreter der Samtgemeinde Holtriem war vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund