Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-RHE: Umzug in neues Dienstgebäude verzögert sich Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie mit Polizeibericht vom 22.11.2005 mitgeteilt, sollten die Mitarbeiter der Polizeiinspektion Mitte am 2.12.2005 ihr neues Dienstgebäude in Kerpen, Philipp-Schneider-Straße 65, beziehen. Da sich die Anlieferung bestimmter Ausstattungsgegenstände verzögert, muss der Umzugtermin auf den 14.12.2005 verschoben werden.

    Dies bedeutet, dass der Dienstbetrieb bis zu diesem Termin weiterhin im jetzigen Dienstgebäude Sindorfer Straße 65 stattfinden wird. Am Tag des Umzugs kann in diesem Dienstgebäude kein Publikumsverkehr abgewickelt werden, ebenso kann dort dann keine Anzeigenaufnahme mehr erfolgen. Die reguläre Dienstaufnahme am neuen Standort erfolgt am 14.12.2005 etwa gegen 22 Uhr. An diesem Tag kann es bei der telefonischen Erreichbarkeit der Polizei in Kerpen, sowohl im alten und im neuen Gebäude, aufgrund von Umschaltarbeiten zu Störungen der Rufnummer 02237 / 97 302-0 kommen. In dringenden Fällen ist die Polizei über den Notruf 110 erreichbar.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: