Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Heckscheibe durch Steinwurf zerstört Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr führt derzeit das Verkehrskommissariat Süd. Den Ermittlungen liegt ein Sachverhalt zugrunde, der sich am Sonntagmittag (27.2.) in Brühl ereignete.

    Um 14.10 Uhr hatte der Fahrer eines Mercedes-Benz die Renault-Nissan- Straße in Richtung Römerstraße befahren. Vor diesem Kreuzungsbereich musste der Fahrer (60) wegen einer Rotlicht zeigenden Ampel anhalten. Das Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt unmittelbar hinter einer Bahnüberführung. In diesem Moment warf ein bisher Unbekannter von dem höher gelegenen Gleisbereich einen Stein auf den Pkw, der die Heckscheibe des Autos durchschlug. Nachdem der 60-Jährige auf die Römerstraße abgebogen war, bemerkte er eine männliche Person auf den Gleisen, die in Richtung des Autos blickte. Dabei handelte es sich um einen dunkelhäutigen Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren, etwa 155 cm groß, bekleidet mit einem dunkelblauen Anorak. Die Person, konnte unerkannt entkommen.

    Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: