Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Festnahmen nach Wohnungseinbruch Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nach einem Wohnungseinbruch in Frechen gelang es Polizeibeamten im Rahmen einer durchgeführten Tatortbereichsfahndung zwei tatverdächtige Mädchen im Kindesalter (12,13) in Gewahrsam zu nehmen. Eine Zeugin (56) hatte das Duo am Mittwochnachmittag (21.7.) bei den Tatvorbereitungen und seiner späteren Flucht beobachtet.

    Um 16.45 hatten sich die beiden Kinder der Rückseite eines in der Matthiasstraße gelegenen Einfamilienhauses genähert. Vom Balkon ihrer Wohnung beobachtete die 56-Jährige, wie die Täterinnen an einem Küchenfenster einen Schraubendreher ansetzten, das Fenster aufhebelten und als Einstieg benutzten. In der weiteren Tatfolge begaben sie sich bis in das zweite Obergeschoß, wo sie im Schlafzimmer der Geschädigten (50) sechs Armbanduhren stahlen. Während die Zeugin die Polizei verständigte, verliessen beide Mädchen den Tatort. Aufgrund ihrer auffälligen Kleidung und ihres südländischen Aussehens wurden die Flüchtigen von Polizeibeamten in Höhe eines Bahndamms an der Burgstraße angetroffen und in Gewahrsam genommen. Beide Mädchen sind schon mehrfach einschlägig in Erscheinung getreten. Zum Tatvorwurf machten sie keine Angaben. Die aufgenommene Strafanzeige geht dem Polizeipräsidium Köln zu, da dort gegen die Tatverdächtigen ein sogenanntes "Sammelverfahren" geführt wird. Die aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Familie der Kinder wohnt in Köln, wo sie Asyl beantragt hat.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: