Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallflucht unter Drogeneinfluss

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Samstag morgen, gegen 04:15 Uhr überprüfte die Bergheimer Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Kreisstraße 22 ein Fahrzeug. Der Fahrer, ein 37-jähriger Mann aus Bergheim, hatte seinen Wagen unter Drogeneinfluss geführt und wurde zwecks Entnahme einer Blutprobe der Polizeihauptwache zugeführt.

    Sein Wagen wurde in der Str. Am Sodagraben ordnungsgemäß geparkt. Die Autoschlüssel vertraute der Mann seinem Beifahrer, einem 20- jährigen Mann aus Kerpen, an. Er sollte den Schlüssel der Frau des Bergheimers bringen.

    Statt dessen entschloss er sich wohl, den Wagen auch gleich mitzunehmen. Die Überführungsfahrt war jedoch sehr kurz. Der Mann fuhr rückwärts an und rammte einen Baum. Dann blieb er mit dem Wagen an einem Betonsockel des zur Sicherung des Baumes gesetzten Schutzbügels hängen. Dieser Vorfall muß den Kerpener dann bewogen haben, doch nur auftragsgemäß den Schlüssel abzugeben. Er entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

    Die Verkehrsunfallflucht wurde durch die Bergheimer Polizei aufgenommen. Der 20-jährige Kerpener wurde in der Wohnung der Frau seines Freundes angetroffen und gab den Vorfall zu. Auch er stand unter Drogeneinfluss und ist nicht im Besitz eines Führerscheines.

    Nun wurde auch er zur Blutprobe gebeten. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

    Durch den Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 1.500 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: