Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Verkehrsunfall - Zeugen gesucht Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen-Königsdorf ereignete ich am Samstagmorgen (1.11.) ein Verkehrsunfall, bei dem lediglich Sachschaden entstand. Drei der angeblich vier Fahrzeuginsassen standen zu diesem Zeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Während der Unfallaufnahme kehrte der vermeintliche Fahrer und vierte Insasse (22) an den Unfallort zurück. Der nüchterne 22-Jährige will nach dem Unfall mit einem Taxi nach Köln- Kalk gefahren worden sein. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen sucht die Polizei dringend den in Rede stehenden Taxifahrer.

    Durch einen Zeugenhinweis waren Polizeibeamte am frühen Samstagmorgen auf die Unfallsituation aufmerksam geworden. Auf der Bundesstraße 55, ca. 500 Meter vor der Einmündung zum Mühlenweg, fanden die Beamten gegen 5.00 Uhr drei Personen vor (m/23,24 u. w/25), die neben einem nicht mehr fahrbereiten Pkw standen. Ihrer Schilderung nach hatte der 22-Jährige das Auto in Richtung Mühlenweg gelenkt, wobei es auf regennasser Straße von der Fahrbahn abkam und in den angrenzenden Grünstreifen fuhr. Die angetroffenen Personen hatten sich ihrer Aussage nach als Beifahrer in dem Fahrzeug befunden. Da zwei Reifen des Opel-Vectra beschädigt wurden, soll sich der 22- Jährige entschlossen haben, Ersatz in Köln-Kalk zu holen; für die Fahrt dorthin will er ein vorbeifahrendes Taxi angehalten haben.

    Während der Unfallaufnahme fuhr der 22-Jährige mit seinem Auto an der Unfallstelle vor, ohne jedoch Ersatzräder mitzuführen; der verunfallte Opel-Vectra ist auf den angeblichen 23-jährigen Beifahrer zugelassen.

    Entgegen den drei angetroffenen Personen, war der 22-Jährige nüchtern. Nachdem durchgeführte Atemalkoholtests Ergebnisse zwischen 0,66 und 0,78 Promille angezeigt hatten, wurden der 25-Jährigen und ihren beiden Begleitern (23/25) jeweils eine Blutprobe entnommen.

    Im Rahmen ihrer Unfallermittlungen suchen die Mitarbeiter des Verkehrskommissariats Mitte dringend Unfallzeugen und / oder den in Rede stehenden Taxifahrer.

    Hinweise werden unter Tel. 02235 / 7903-0, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: