Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Keine Meldung von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis mehr verpassen.

28.01.2020 – 14:29

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 200128-3: Friseurgeschäfte waren beliebtes Ziel von zwei Einbrechern - Frechen/Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots)

In der Zeit von Donnerstag bis Montag (27. Januar) brachen zwei Einbrecher in mehrere Friseurgeschäfte ein.

Die beiden männlichen Tatverdächtigen (19/21) machten sich zur Nachtzeit in Salons in Frechen und Hürth zu schaffen. Betroffen waren Geschäfte an der Antoniterstraße, Lochnerstraße, Lilienstraße und Aachener Straße in Frechen. In Hürth nahmen sie sich Geschäfte "Am Hofacker" und an der Ernst-Reuter-Straße vor. Der 19- und 21-Jährige verschafften sich immer auf die gleiche Weise Zugang zu den Salons. Die Schaufenster warfen sie bei allen Taten mit einem Kanaldeckel ein und gelangten so in die Geschäfte. Aus den Studios entwendeten sie Bargeld, Trinkgeldkassen und Friseurscheren.

Nach dem Einbruch in der Lilienstraße am Montag (27. Januar) fielen zwei Beamten im Rahmen der Fahndung zwei verdächtige Rollerfahrer ins Auge. Die Polizisten kontrollierten die Personen gegen 01:30 Uhr. Während der Kontrolle fanden sie bei den Personen Beute aus den Friseursalons. Außerdem machten die Männer widersprüchliche Angaben zur Frage, woher sie kamen und hinfahren wollten. Die Beamten nahmen die Männer vor Ort vorläufig fest.

Die beiden Tatverdächtigen stehen im Verdacht, 19 gleichgelagerte Taten begangen zu haben. Unter anderem auch eine bereits berichtete Tat aus Frechen an der Hauptstraße (wir berichteten mit Pressemeldung 200121-4 Einbruch in Frisörsalon, https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4498001).

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu weiteren Taten dauern noch an. Die Kriminalpolizei führt in Kürze beide Männer dem Haftrichter vor. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis