Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

11.11.2019 – 12:36

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 191111-3: Geldautomatensprengungen scheiterten - Pulheim
Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots)

In zwei Fällen versuchten die Tatverdächtigen, jeweils einen Geldautomaten gewaltsam zu öffnen. Die Polizei hofft auf die Mithilfe der Bevölkerung.

Am Samstag (09. November) erhielten Polizeibeamte um 04:50 Uhr Kenntnis zu einem Unbekannten, der in einer Filiale eines Geldinstituts an der Hauptstraße in Pulheim versucht hatte, einen Geldautomaten gewaltsam zu öffnen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass durch ihn alle Vorbereitungen für eine Automatensprengung durchgeführt worden waren, es jedoch nicht zu einer Explosion gekommen ist. Der Mann ist 175 bis 180 Zentimeter groß und 25 bis 30 Jahre alt. Er hat eine sportliche Statur und trug kurze blonde, leicht lockige Haare. Bekleidet war der Täter mit einer dunkelblauen Steppjacke mit Kapuze und schwarzen Schuhen mit orangefarbener Naht. Hinweise zum Täter nimmt das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim unter Telefon 02233 52-0 entgegen.

Am Montagmorgen (11. November) eilten Polizisten um 02:20 Uhr zu einer Alarmauslösung in einer Frechener Filiale eines Geldinstituts in der Hubert-Prott-Straße. Dort hatte ebenfalls ein Täter versucht, einen Geldautomaten gewaltsam zu öffnen. Auch dieser Versuch misslang. Ein Zeuge machte die Beamten auf eine vom Täter in der Imbuschstraße zurückgelassene Sporttasche aufmerksam, in der sich eine Gasflasche befand. Außerdem, so der Zeuge, sei der Täter in einem weißen Transporter geflüchtet. Der Mann ist 30 bis 40 Jahre alt und 170 Zentimeter groß. Er hatte kurze blonde Haare und war mit einer Daunenjacke bekleidet. Zudem trug der Täter eine Brille. Hinweise zu dieser Tat nimmt das Kriminalkommissariat 22 in Kerpen unter Telefon 02233 52-0 entgegen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis