Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

20.02.2019 – 11:47

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 190220-1: Täter warfen mit Farbeimern- Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Aufmerksame Zeugen haben am Dienstag (19. Februar) gegen 16:45 Uhr nahe Gut Seelrath (Ortsteil Blatzheim) beobachtet, dass dort Farbeimer entsorgt werden sollten.

Zwei Männer (24/49) waren mit dem 15-jährigen Sohn des älteren Mannes in einem Sprinter zu dem kleinen Waldstück nahe des Gutes gefahren. Dort entluden sie mehrere Farbeimer. Dabei geriet bereits Farbe auf den Boden. Als drei Zeugen (50/63/68) sie darauf ansprachen und die Polizei informierten, luden die drei Täter die abgestellten Eimer wieder ein. Polizisten trafen kurz darauf auf den Wagen der Tatverdächtigen, der in Richtung Bundesstraße (B) 477 fuhr und in Richtung B 264 abbog. Die Anhaltezeichen sowie Blaulicht und Martinshorn ignorierte der 49-jährige Fahrer und beschleunigte sein Fahrzeug. Aus dem Beifahrerfenster warf das Trio drei Farbeimer und einen Koffer auf die Straße.

Der Streifenwagen konnte den Hindernissen ausweichen, sich vor den Sprinter setzen und die weitere Flucht verhindern. Der Fahrer gab zu, die Farbe im Wald entsorgen zu wollen. Die Polizisten stellten insgesamt 30 mit Farben, Harzen und Lacken gefüllte Eimer fest. Dabei handelte es sich um gefährlichen Abfall, den die drei in dieser Menge auch nicht hätten transportieren dürfen. Die Beamten stellten den Sprinter samt Inhalt (Eimer und weiteren Schrott), mitgeführtes Bargeld und auch den Führerschein des 49-Jährigen sicher und leiteten Strafanzeigen, unter anderem wegen des unerlaubten Umgangs mit Abfällen und gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, ein. Die Feuerwehr und ein Reinigungsunternehmen reinigten die Bundesstraße von der ausgetretenen Farbe. (wp)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis