Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

14.01.2018 – 09:46

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Pulheim - Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Eine 69-jährige Pulheimerin befuhr mit ihrem Auto die Bonnstraße aus Frechen kommend in Richtung Pulheim. Ein 47-jähriger Kölner fuhr mit seinem Auto direkt hinter ihr und gab an, dass er in Höhe der Einmündung zum Feldweg Zum Birkengraben auf sein Navigationsgerät schaute. Ein Verkehrsschild an der Einmündung zeigt an, dass der Feldweg nur durch land- und forstwirtschaftlichen Verkehr befahren werden darf. Als er von seinem Navigationsgerät wieder hochschaute, bemerkte er, dass die vor ihm fahrende nach links blinkte und ihre Geschwindigkeit verringerte. Er äußerte, dass er nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und dem PKW der vor ihr fahrenden hinten auffuhr. Ein 27-jähriger Bedburger fuhr mit seinem PKW hinter den beiden Unfallbeteiligten. Er gab an, dass er den Verkehrsunfall bemerkte und versuchte den beiden Autos auszuweichen. Er stieß allerdings mit seinem linken Radkasten gegen die rechte Seite der Stoßstange des Autos des Kölners. Danach touchierte er noch einen Leitpfosten. Die 69-jährige Pulheimerin wurde leichtverletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der PKW des 47-jährigen Kölners war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Schaden von 3000,- Euro. Die Bonnstraße musste während der Unfallaufnahme für 30 Minuten gesperrt werden.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung