Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rucksack geraubt - Brühl

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei Täter schlugen ihr 34-jähriges Opfer und flüchteten mit der Beute.

Der 34-Jährige ging am Freitag (15. Mai) um 17:10 Uhr auf dem Nord-Süd-Weg in Richtung Brühl Mitte. Kurz vor der Konrad-Adenauer-Straße holten ihn zwei Unbekannte von hinten ein und forderten die Herausgabe seines Rucksacks. Als er dies verneinte, schlug ihn ein Täter und nahm den Rucksack. Darin befanden sich ein defektes Mobiltelefon und persönliche Papiere. Mit der Beute flüchtete das Duo über den Fußweg entlang der Linie 18 in Richtung Brühl Mitte.

Beide Täter waren 20-25 Jahre alt und circa 170 Zentimeter groß. Einer hatte dunkle Haare und war mit einer blauen Jogginghose und einem weißen T-Shirt bekleidet. Der andere hatte kurze, blonde Haare und war bekleidet mit einem Bluejeans und einem dunklen T-Shirt mit einer Aufschrift auf der Brust.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter Telefon 02233 52-0 in Verbindung zu setzen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: