Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen-Brüggen Banküberfall

    Erftkreis (ots) -

    Zwei männliche Täter haben am Donnerstagabend (15.11.) die Filiale der Kreissparkasse Köln in Kerpen-Brüggen überfallen. Unter Vorhalt von Waffen erbeuteten sie Bargeld und entkamen unerkannt. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Ergebnis.     Um 18.20 Uhr hatten die Täter den Kassenraum des Geldinstituts auf der Heerstraße betreten. Zu diesem Zeitpunkt trugen beide Personen Konterfeimasken «Helmut Kohl» und «Michael Jackson». Im weiteren Tatverlauf bedrohten sie mit einer Pistole und einer Langwaffe die Kassenangestellten (4) sowie vier Kunden und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Beute wurde anschließend in einer mitgeführten großen Sporttasche verstaut. Nach der Tat flüchtete das Täterduo in unbekannte Richtung.     Eine Bankkundin musste wegen eines erlittenen Schocks ambulant behandelt werden.

    In Zusammenhang mit der Tat könnten zwei Pkw stehen, deren Benutzer eventuell von     Zeugen beobachtet worden sind. Diesbezüglich hoffen die Ermittler auf dringende Hinweise aus der Bevölkerung.

    Am 16.11.2001 stellte eine Streifenwagenbesatzung 0.40 Uhr einen VW-Golf fest, der verlassen auf der Berrenrather Straße in Erftstadt-Kierdorf stand. Eine Überprüfung des Kennzeichens SU-SR 934 ergab, dass das Fahrzeug in der Nacht vom 14. zum 15.11.2001 in Bonn entwendet wurde.

    Um 5.15 Uhr meldete sich am heutigen Morgen eine Zeugin, die in Elsdorf, Finkenweg, einen Pkw mit Berliner Kennzeichen beobachtet hatte. In dem Pkw saßen zu diesem Zeitpunkt drei verdächtige Personen, die sich lautstark unterhielten.     Eine Überprüfung des Kennzeichens B-EG 810 ergab, dass der Pkw VW-Passat bereits im Februar 1998 in Berlin entwendet wurde. Bei Eintreffen von Polizeikräften hatte sich das betreffende Fahrzeug bereits entfernt.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei:

    Wer hat Personen beim Abstellen des in Siegburg zugelassenen VW-Golf beobachtet? Wo ist der Pkw im Erftkreis vor der Auffindung aufgefallen?     Wer hat kann Hinweise auf den Standort und / oder die Benutzer des in Berlin zugelassenen VW-Passat geben.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: