Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind von PKW angefahren - Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Es ist unklar, ob die PKW-Fahrerin von der Verletzung des Kindes etwas weis.

Polizeibeamte nahmen am Sonntagnachmittag (30 Juni, 16:15 Uhr) einen Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind auf. Da die unfallbeteiligte Frau vermutlich am Geldautomaten der dortigen Kreissparkasse oder dem Kontoautomaten etwas erledigte, laufen dort erste Ermittlungen.

Die verletzte 13-jährige Radfahrerin und ihre gleichaltrige Freundin fuhren auf dem Gehweg auf der Ernst-Reuther-Straße 31 in Richtung Kölnstraße. Beim Auffahren eines weißen, "tiefen" PKW auf den Gehweg, kam es nach Angaben der Kinder zu einer Kollision. Die Autofahrerin (etwa 25 Jahre alt, blonde Haare, Brillenträgerin) stieg aus und ging in die Kreissparkasse.

Die Kinder verließen die Unfallstelle und baten nach einer "gefühlten halben Stunde" eine Zeugin auf der Ernst-Reuter-Straße, in Höhe Hausnummer 98, um Verständigung eines Rettungswagens. Die Verletzte kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Die Autofahrerin und weitere Zeugen melden sich bitte beim Verkehrskommissariat in Hürth unter 02233 52-0.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: