Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Wohnwagendiebstahl im November - Wer kennt diesen Mann?

Gütersloh (ots) - Verl (FK) - Ende November (25.11./26.11.) wurden in Verl zwei Wohnwagen gestohlen. ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

08.09.2000 – 13:11

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen Überfall auf Autobahntankstelle
Foto

  • Bild-Infos
  • Download

      Erftkreis (ots)

In den frühen Morgenstunden des 1.9.2000
überfiel ein Einzeltäter die Tankstelle «Ville Ost» an der
Bundesautobahn 1. Von dem Unbekannten konnte am 7.9.2000 ein
Phantomfoto erstellt werden.

    Am Tattag hatte der Täter um 4.35 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle betreten und von dem allein anwesenden Angestellten (41) die Herausgabe des Kasseninhalts gefordert.     Als der 41-Jährige nicht reagierte, trat der Unbekannte hinter die Verkaufstheke und legte unter seiner Jacke eine Hand in Gürtelnähe. Aufgrund dessen ging der Angestellte von einer Bewaffnung des Mannes aus und trat auf Aufforderung von der Kasse zurück. Der Täter leerte die offenstehende Kassenschublade und verstaute die Beute in einer dunklen Plastiktüte.     Nach der Tat flüchtete er über den Parkplatz der Raststätte in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:

    Ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, kräftige Figur, ca. 95 kg schwer, kurze / blonde Haare, blaue Augen, Deutscher,     bekleidet mit schwarz / grüner Windjacke, schwarzer Cordhose und schwarzer Baseballkappe (Schirm nach hinten getragen).

    In Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Phantomfotos fragt die Polizei:

    Wer kann Hinweise auf die Identität der abgebildeten Person geben?

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis