Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frau überraschte Einbrecher an der Wohnungstür

      Brühl (ots) - Ein Unbekannter Mann versuchte am Sonntag
(21.Oktober) in eine Wohnung in der Straße Zum Herrengarten
einzubrechen. Die Bewohnerin hörte um 21.30 Uhr verdächtige Geräusche
an der Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus. Sie öffnete die Tür und
stand einem unbekannten Mann gegenüber. Der 180 bis 185 cm große Mann
hatte eine Glatze und trug eine beige Jacke und blaue Jeans. Sofort
schlug die Frau die Tür zu und verständigte die Polizei. Eine
Fahndung nach dem Mann verlief ergebnislos. Hinweise bitte an das
Kriminalkommissariat 31, Telefon 02233 -520.
Insgesamt ereigneten sich am vergangenen Wochenende neun Einbrüche in
Wohnungen im Rhein-Erft-Kreis. Jeweils zwei Einbrüche wurden in
Brühl, Bedburg und Hürth gemeldet.  Die Polizei weist darauf hin,
dass in der dunklen Jahreszeit vermehrt eingebrochen wird.  Bewohnern
von Mehrfamilienhäusern rät die Polizei dafür zu sorgen, dass die
Haustür ständig verschlossen bleibt. Beobachten Sie ihr Wohnumfeld
und sprechen Sie Fremde mit den Worten: "Kann ich Ihnen helfen" an,
oder zeigen Sie sich dem Fremden und beobachten ihn. Der Täter fühlt
sich entdeckt und verlässt die Örtlichkeit. Verständigen Sie bei
verdächtigen Beobachtungen immer die Polizei.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: