CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Blank: Keine Reaktion der Rot-Grünen Bundesregierung auf das erneute Finanzchaos bei der Bahn

Berlin (ots) - Zu den Widersprüchlichkeiten über unkontrollierte Mehrkosten bei Bahnprojekten erklärt die Berichterstatterin für Verkehrsinfrastruktur der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen des Deutschen Bundestages, Renate Blank: Dem in seiner Bahnpolitik ohnmächtigen SPD-Verkehrsminister Bodewig steht erneut Ärger ins Haus. Seinem renitenten Bahnchef Mehdorn wird die Verschweigung von Kostenrisiken vorgeworfen. Wie der einstige DB AG-Finanzmanager Sarazzin jetzt mitteilt, sind bei Großprojekten, wie der Neubaustrecke München - Nürnberg, über 5 Milliarden DM schlichtweg verschwunden. Mehdorn hatte Sarazzin kürzlich mit einem Fußtritt aus dem Vorstand geschossen und wittert nun Verleumdung. Was auch immer dahinter stecken könnte, der Bundesverkehrsminister ist gefordert, endlich Ordnung in das Chaos bei der Bahn zu bringen. Bodewig, dem es an Durchsetzungskraft bei seinem Bahnchef mangelt, wird wohl auch hier wenig auszurichten haben. Fazit: Bei einem solchen Investitionsdurcheinander bleibt die Bahn weiter auf der Strecke. Ein erneuter Beweis für die Unfähigkeit der rot-grünen Bundesregierung, die Bahnpolitik in den Griff zu bekommen. ots Originaltext: Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: