DIE ZEIT

"Mann ohne Eigenschaften"
Roger Willemsen über seine Lehrjahre

    Hamburg (ots) - Roger Willemsen, 46, Moderator, Journalist und
Produzent, spricht in der neuen Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT
über seine Lehrjahre: "Mein erster Berufswunsch war, Diener meines
Vaters zu sein. Das wäre die Schule des Lebens, weil er, Maler und
Kunsthistoriker, versuchte, Dinge durch unmittelbare sinnliche
Anschauung zu vermitteln."
    
    Nach dem Abitur studierte Willemsen in Bonn und Florenz. "Ich zog
in ein Kloster, wo ich zum zweiten Mal ‚Mann ohne Eigenschaften' las,
über den ich später promoviert habe. Währenddessen habe ich
zweieinhalb Jahre lang als Nachtwächter gearbeitet. Das war die
zweite große Schule meines Lebens."
    
    "Heute habe ich das Gefühl, dass fast alles, was ich mir aneigne,
sofort wieder reproduziere ... Wenn ich etwas gelernt habe, dann ist
es, keine Didaktik zu haben, die unabhängig von der Leidenschaft
ist." Unter seinen schlechten Schulnoten litt Willemsen, "weil das
fatal ist bei den Frauen". Die Frau, in die er verliebt war, machte
zwei Jahre vor ihm das Abitur. "Für die war ich nicht mehr
begierdefähig. Da musste ich erst ins Fernsehen kommen, damit ich da
wieder anklopfen konnte."
    
    Den kompletten ZEIT-Beitrag (DIE ZEIT Nr. 41, EVT 02.10.2001) zu
dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
    
    DIE ZEIT erscheint bereits am Dienstag
    
    Aufgrund der aktuellen Weltlage wird DIE ZEIT zwei Tage vor ihrem
normalen Erscheinungstermin an den Kiosken liegen. Die Wochenzeitung
enthält außerdem eine Literatur-Beilage im Umfang von 120 Seiten.
    
    
ots Originaltext: DIE ZEIT
Im Internet recherchierbar: http://presseportal.de

Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei
Elke Bunse oder Verena Schröder
ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(Tel. 040/ 3280-217, -303, Fax 040/ 3280-558,
e-mail: bunse@zeit.de, schroeder@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: