DIE ZEIT

"Militärische Reaktion auf Terroranschläge nicht ausgeschlossen" / Fritz Kuhn, Parteichef der Grünen, im ZEIT-Gespräch

    Hamburg (ots) - Der Parteichef der Grünen, Fritz Kuhn, hat in der neuen Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT eine militärische Reaktion der USA auf die Terroranschläge in New York und Washington nicht ausgeschlossen. Die militärische Antwort müsse "zielgenau  gegen die Terroristen und ihre Infrastruktur gerichtet sein, sie müsse in ein politisches  Konzept eingebettet  sein."          Man brauche zudem "ein Konzept für die Flüchtlingsfragen, die sich aus einer Intervention ergeben". Eine Position, die sich auf den Standpunkt zurückziehe, Gewalt erzeuget Gegengewalt, "würde sich auf eine Weise aus der Verantwortung stehlen, die ich nicht für akzeptabel  halte", erklärt  Kuhn.          Kuhn  sagt im Hinblick auf die Anschläge: "Die  ganze Methode der gewaltfreien Auseinandersetzung, die auf  der moralischen Überlegenheit gewaltfreien Handelns basiert, versagt hier vollständig."          DIE ZEIT erscheint bereits am Dienstag          Aufgrund der aktuellen Weltlage wird DIE ZEIT zwei Tage vor ihrem normalen Erscheinungstermin an den Kiosken liegen. Die Wochenzeitung enthält außerdem eine Literatur-Beilage im Umfang von 120 Seiten.

    
    Das komplette ZEIT-Interview (DIE ZEIT Nr. 41, EVT 02.10.2001) zu
    dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
                  
                                                    
ots Originaltext: DIE ZEIT
Im Internet recherchierbar: http://presseportal.de


Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei
Elke Bunse oder Verena Schröder
ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(Tel. 040/ 3280-217, -303, Fax 040/ 3280-558,
e-mail: bunse@zeit.de, schroeder@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: