DIE ZEIT

DIE ZEIT: Luxemburgs Ministerpräsident Jean-Claude Juncker sorgt sich über den inneren Zustand der Europäischen Union

Hamburg (ots) - Luxemburgs Ministerpräsident Jean-Claude Juncker hat sich besorgt über den inneren Zustand der Europäischen Union geäussert. Den Streit um die EU-Reform beim Gipfel in Nizza habe er "mit brennender Sorge" beobachtet, erklärte Juncker in der jüngsten Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT. "Wenn Nizza jeden Tag stattfände, wären wir schnell wieder in alten Gefechtslagen - wenn auch ohne scharfe Munition." Die Auseinandersetzungen um die Stimmrechte im Ministerrat hätten gezeigt, wie "irrsinnig kompliziert unser Kontinent doch ist". Wörtlich fügte der Christdemokrat hinzu: "Ich habe es knirschen hören." In Nizza "bei der Debatte um unsere gemeinsame Zukunft kamen Elemente der Vergangenheit hoch." Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 51/2000 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 14. Dezember 2000 ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden. ots Originaltext: DIE ZEIT Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail: bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570, e-mail:johst@zeit.de) gern zur Verfügung. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: