UNHCR Deutschland

UNHCR: Berliner Symposium 2002

    Berlin (ots) -
    
    Aus Anlass des Weltflüchtlingstages laden das
UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) und die Evangelische Akademie
Berlin ein zum
    
    Berliner Symposium 2002:
    
    "Asyl in Europa - Verantwortung für die Welt"
    
    am 20. und 21. Juni in der Französischen Friedrichstadtkirche
    am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte
    
    
    Einige Programmpunkte im Überblick:
        
    Donnerstag, 20. Juni 2002,
    
    ab 10.00 Uhr Beiträge von:
        
    Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin für wirtschaftliche
    Zusammenarbeit und Entwicklung
    
    Marielusie Beck, Beauftragte der Bundesregierung für
    Ausländerfragen
    
    Prof. Dr. Rita Süssmuth, Vorsitzende der Unabhängigen Kommission
    "Zuwanderung"
    
    Stefan Berglund, UNHCR-Vertreter in Deutschland
    
    ab 14.30 Uhr Arbeitsgruppen mit deutschen und internationalen
    Experten zu den Themen:
    
    - "Was bringt das neue Zuwanderungsgesetz?"
    - "Terrorismusbekämpfung und Flüchtlinge: Gefahr für den
         Flüchtlingsschutz?"
    - "Aktuelle Entwicklungen bei der EU-Asylrechtsharmonisierung"
    - "Rückkehr: Hoffnung oder Trauma?"
    - "Integration: Was ist das? Was führt zum Erfolg?"
    
    
    Freitag, 21. Juni 2002,
    
    ab 11.00 Uhr Expertengespräch:
    
    "Europäische Asylpolitik - Wer bestimmt was?" mit
    Claudia Roth, Bundesvorsitzende, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    Dieter Wiefelspütz, SPD, MdB
    Christian Ulrik von Bötticher, CDU, MdEP
    Dr. Max Stadler, FDP, MdB
    
    Moderation: Caroline Fetscher (Tagesspiegel)
    
    Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Website

    www.unhcr.de     

ots Originaltext: UNHCR Berlin
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Stefan Telöken
UNHCR Berlin
Tel.: 030/202202-26/10
Fax:  030/202202-23
Internet: www.unhcr.de

Original-Content von: UNHCR Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UNHCR Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: