WDR Westdeutscher Rundfunk

Internationaler Karlspreis zu Aachen, 6. Mai 2016: WDR überträgt ab 11.00 Uhr live aus dem Vatikan

Köln (ots) - "In dieser Zeit, in der viele Bürgerinnen und Bürger in Europa Orientierung suchen, sendet Seine Heiligkeit Papst Franziskus eine Botschaft der Hoffnung und der Ermutigung aus", so begründen das Karlspreisdirektorium und die Stadt Aachen ihre Entscheidung, den Karlspreis 2016 an das Oberhaupt der Katholischen Kirche zu verleihen. Der Papst sei eine Stimme des Gewissens, heißt es weiter. Eine Stimme, die mahne, dass man den Menschen in den Mittelpunkt stellen solle. Und eine Stimme, die daran erinnere, dass Europa verpflichtet sei, Frieden, Freiheit, Recht, Demokratie und Solidarität zu verwirklichen.

Anders als sonst üblich findet die Verleihung nicht im Aachener Dom statt, sondern im Vatikan. 2004 hatte Papst Johannes Paul II. die Aachener Auszeichnung erhalten - damals handelte es sich um einen 'außerordentlichen Karlspreis'. Die renommierte Auszeichnung wird seit 1950 für besondere Verdienste um die europäische Einigung vergeben.

Der WDR überträgt das Ereignis live in Radio, Fernsehen und im Internet. Beginn der Verleihung: 12.00 Uhr.

Sendetermine Freitag, 6. Mai 2016

WDR Fernsehen, 11.55 bis 13.00 Uhr

livestream.WDR.de, 11.55 bis 13.00 Uhr

WDR Event [event.WDR.de], 11.00 bis 14.00 Uhr

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Tel. 0221 - 220 7100
WDRPressedesk@WDR.de
Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge unter presse.WDR.de



Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: