WDR Westdeutscher Rundfunk

Pleitgen verabschiedet WDR 3-Chef Hans Friemond
Neue Führungskräfte im Radio

Köln (ots) - Unter dem Motto "Wellen-Wechsel" hat Intendant Fritz Pleitgen heute in Köln den Leiter von WDR 3 und früheren Kulturchef des WDR, Dr. Hans Friemond, verabschiedet. Zugleich begrüßte der Intendant neue Führungskräfte im Programm. Als "sehr guten Impresario", der die Redaktionen zu Ideen anstiftete und anschließend deren Realisierungschance überpüfte, würdigte Pleitgen Friemond, der Ende Februar in den Ruhestand geht. Mehr als 30 Jahre habe der studierte Theologe und Philosoph für den WDR gearbeitet und dabei einen reichen Erfahrungsschatz angesammelt: als Redakteur des wahrhaft "Kritischen Tagebuchs" (WDR 3, 19.05 Uhr), als Leiter der diskussionsfreudigen Programmgruppe Kultur und Wissenschaft, als Leiter des Programmbereichs Kultur und schließlich der Welle WDR 3, die er gegründet und mit geformt habe. Neben dieser "Arbeitgeberseite" habe Friemond in Redakteursausschüssen für innere Pressefreiheit argumentiert und sich im Personalrat und in der Gewerkschaft für Arbeitnehmerrechte eingesetzt. Er habe seine dadurch gewonnenen Kenntnisse nie ausgenutzt, sondern immer wieder versucht, die Gegenseite zu verstehen, um auf der Basis der Vernunft Kompromisse zu finden. In Programmkonflikten wie in persönlichen Krisen seiner Mitarbeiter habe Friemond Verantwortung übernommen, "ebenso entschieden wie bescheiden". Als Kulturmenschen, der seine Fähigkeiten in allen Formen des künstlerischen Wortes unter Beweis gestellt habe, begrüßte Pleitgen den Nachfolger Friemonds, Karl Karst. Er sei der Welle 3 bereits seit längerem eng verbunden. Unter der Leitung von Karst werde der Sender ein "Kulturereignis" in Nordrhein-Westfalen bleiben, so der Intendant. Mit Helga Kirchner habe der WDR bereits seine zweite Chefredakteurin (neben Marion von Haaren, Chefredakteurin Fernsehen). Pleitgen: "Wir brauchen gerade heute kompetente und kritische Stimmen, um uns von der Masse des täglichen Medieneinerleis abzuheben. Mit Helga Kirchner als Chefredakteurin haben wir eine solche Stimme an herausgehobener Stelle gewonnen." Pleitgen verabschiedete außerdem Gerald Baars, der seit Anfang Februar ARD-Korrespondent in New York ist. Neuer Leiter von Eins Live ist Jochen Rausch, der bisherige Musikchef und stellvertretende Chef des jungen WDR-Radios. Barbara Gansauge bisher Wellenchefin von WDR 4 wechselt auf eigenen Wunsch als Musikredakteurin ins "Funkhaus Europa". ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen: Gudrun Hindersin, WDR-Pressestelle Tel.0221/220-2407 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: