Das könnte Sie auch interessieren:

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

11.02.2000 – 14:30

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 13. Februar 2000, 10.00 bis 11.00 Uhr

    Köln (ots)

    Babylon spezial     "Entwicklungsstrategien im Zeichen von Globalisierung"     eine Podiumsdiskussion, Moderation WDR-Intendant Fritz Pleitgen

    Am Samstag, 12. Februar, findet in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn eine internationale Konferenz der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung und der Stiftung Entwicklung und Frieden statt, die unter dem Motto steht "Gerechte Entwicklung wagen: Ein unerfülltes Versprechen! - Anforderungen an einen Brandt-Report für das 21. Jahrhundert".

    NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement und Bundespräsident a.D., Walter Scheel werden die Konferenz eröffnen, Bundespräsident Johannes Rau hält die Festansprache. Weitere Redner sind u.a.: Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Boutros Boutros Ghali, Generalsekretär a. D. der Vereinten Nationen, Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D..

    "Entwicklungsstrategien im Zeichen von Globalisierung" ist das Thema der zweieinhalbstündigen Podiumsdiskussion, die von WDR-Intendant Fritz Pleitgen moderiert wird:

    An der Diskussion nehmen teil:    

    Dr. Gro Harlem Brundtland     Ministerpräsidentin a.D. von Norwegen     Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO)     Prof. Enri