Basler AG

Basler baut führende Position im DVD-Inspektionsmarkt weiter aus
Amerikanische Tochter eines japanischen Medienriesen entscheidet sich für Inspektionssysteme der Basler AG bei der Qualitätsprüfung von Videospiel-DVDs

Ahrensburg (ots) - Über die Qualität der auf Digital Versatile Disks (DVD) auszuliefernden Videospiele des japanischen Medienkonzerns hat künftig die Basler AG ein wachsames "Auge". Der Hersteller von künstlichen Seh-Systemen hat den Auftrag erhalten, seine Produktionslinien zur Herstellung von DVDs mit Inspektions-Systemen des Typs Basler S3 auszurüsten. Durch den millionenschweren Auftrag baut das Hightech-Unternehmen seine führende Marktposition bei der Herstellung von Prüfsystemen für optische Datenträger weiter aus. Dies ist bereits der zweite Großauftrag innerhalb von zwei Monaten, den Basler im Bereich des DVD-Marktes akquiriert hat. Erst im Dezember 1999 konnte das Unternehmen eine Exklusivkooperation mit Time Warner abschließen. "Wir gehen davon aus, dass die Aufträge von zwei der zur Zeit weltweit bedeutendsten Hersteller von DVDs Signalwirkung für den gesamten Markt haben werden", so Dr. Dietmar Ley, im Vorstand für die Entwicklung der bestehenden Geschäftsbereiche der Basler AG zuständig. Für den Optimismus des Unternehmens gibt es zwei Gründe: Nach Schätzungen der Deutschen Bank ist im DVD-Markt über die nächsten drei Jahre mit einem durchschnittlichen Wachstum von jährlich 87% zu rechnen. Beispielsweise wird die japanische Mutter des amerikanischen Unternehmens künftig die Daten für Videospiele auf dem neuen Hochleistungsspeichermedium DVD ausliefern. Aufgrund der hohen Speicherkapazität von bis zu 17 Gigabyte spielen DVDs über kurz oder lang auch für die Film- und Entertainment-Industrie eine wichtige Rolle. Parallel zum Wachstum des DVD-Marktes erwarten die Experten der Deutschen Bank einen leichten Rückgang der CD-Produktion. "Doch aufgrund des zunehmenden Margendrucks werden die Hersteller von CDs gezielt in Yield-Management-Maßnahmen investieren müssen, um ihre Produktion zu optimieren", so Claus Roller, der bei der Deutschen Bank in London intensiv den Markt der optischen Datenträger beobachtet. Durch die technologisch führenden Inspektions-Systeme und die starke internationale Präsenz, vor allem in USA und in Asien an den Standorten der bedeutendsten DVD- und CD-Hersteller, befindet sich die Basler AG in der Pole-Position, die enormen Wachstumspotentiale optimal abzuschöpfen. Ganz im Trend der letzten Jahre plant das am Neuen Markt notierte Hightech-Unternehmen das Jahr 1999 mit einer positiven Bilanz bei einem Umsatz von über 70 Mio. DM (+ca. 50%) und einer überproportionalen Steigerung des EBIT abzuschließen. Auch in diesem Jahr wird die positive Entwicklung anhalten. Dieses nachhaltige Wachstum beruht in erster Linie auf den etablierten Geschäftsbereichen wie z.B. Optical Media Inspection. "Darüber hinaus werden die Bereiche Display Inspection mit Systemen zur Überprüfung von Flachbildschirmen und Machine Vision Components zur Ausrüstung von Kunden mit Sehsystem-Komponenten substantiell zum Umsatzwachstum des Unternehmens beitragen", prognostiziert Ley die weitere Entwicklung der Basler AG. ots Originaltextservice: Basler AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Verantwortlich Redaktion Basler AG Shandwick International Hamburg An der Strusbeck 60-62 ABC-Straße 1 22926 Ahrensburg 20354 Hamburg Kontakt: Christian Höck Wolfgang Lang Ralf Schäfer Tel. 04102 / 463 -175 Tel. 040 / 35 74 60-0 Fax 04102 / 463 -108 Fax 040 / 35 74 60-60 christian.hoeck@baslerweb.com wlang@shandwick.com rschaefer@shandwick.com Internet: www.baslerweb.com Original-Content von: Basler AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: